PlakaDiva 2018: Kampagnen mit digitalen Highlights

Insgesamt 142 Kampagnen mussten die 21 Juroren sichten: Jetzt steht die Shortlist für die PlakaDiva 2018 dem wichtigsten Wettbewerb für Out-of-Home. Insgesamt 30 Kampagnen in den Kategorien „Beste Kreation“, „Beste innovative Nutzung“ und „Beste Mediastrategie“ landeten in der engeren Auswahl. Wir beschreiben die Kampagnen, bei denen digitale OOH-Komponenten eine wichtige Rolle spielen:

BMW – Die Parkplatzsuchmaschine
Die Parkplatzsuche in Großstädten nervt und kostet Zeit. BMW bietet deshalb den digitalen Service „On-Street Parking Information“ an, der dem Fahrer freie Parkplätze auf dem Navi zeigt. Die dazugehörige Kampagne greift die Idee auf. In Berlin wird auf einem digitalen City-Light-Board eine Real-Time-Parkplatz-Suchmaschine gezeigt. (Kreation: Heye; Media: Mediaplus)

Telekom – Young
Die Zielgruppe für den Young-Tarif der Telekom ist viel mit dem Flixbus unterwegs. Entsprechend wurden jungen Leute vom Busbahnhof an die gesamte Fahrt über bis zum Ziel mit Werbebotschaften angesprochen: Social Media Ads, Tischplakate und Branding in den Bussen sowie über die digitalen Travelboards an Raststätten. Die Werbung erschien, wenn der Bus dort Halt machte. (Kreation: DDB Hamburg; Media: MediaCom, Kinetic Worldwide Germany)

H&M – Live City Takeover
Im Juni 2017 gab H&M die Zusammenarbeit mit der deutschen R’n’B Künstlerin Ace Tee bekannt, die Sängerin entwarf eine Kollektion in urbanem Style. Zur Bewerbung des Verkaufsstarts in Hamburg wurden zahlreiche digitale CLPs miteinbezogen. Viele Motive reagierten unmittelbar auf ihr Umfeld: mit einem Cuntdown, Bildern junger Menschen vor der Fotowand am Store oder Fotos vom Eröffnungsevent. (Kreation: Inhouse; Media: Vizeum Deutschland, Posterscope, Deutschland)

Lufthansa – Follow the plan
Die Lufthansa zeigte Menschen in ihrem Alltag, wie nah ihre Traumziele doch sind. Auf digitalen Werbeflächen in Fußgängerzonen wurden Reiseziele beworben, die laut Google-Suchanfragen dort zu den beliebtesten zählen. Aus Standortdaten von Car2Go und Verkehrsinformationen von Google Maps wurde der Weg zum Ziel errechnet; die Datenbank der Lufthansa steuerte den aktuellen Flugpreis bei. (Kreation: KolleRebe; Media: Mindshare, Kinetic Worldwide Germany)

Porsche – Die Mandarin Challenge
Die Zahl der Touristen aus China steigt, weshalb sie auch als Zielgruppe immer interessanter werden. Der Flughafen Frankfurt steuerte für eine Kampagne der Porsche Lizenz- und Handelsgesellschaft über die Airport Codes die Screens an den Gepäckbändern an, wo gerade die Koffer der landenden Passagiere aus China ankamen. Dort erschienen Werbebotschaften auf Mandarin. Auf allen anderen Screens liefen die sonst üblichen Spots. (Kreation: Kemper Kommunikation, Media: PHD Germany, areasolutions)

Ur-Kostritzer – Real Time RB Leipzig Sponsoring
Der Bundesligaspieltag, dazu ein kühles Bier – das passt zusammen, dachte sich Ur-Krostitzer, der langjährige Partner von RB Leipzig. Und so informiert die Brauerei ihre Fans in Echtzeit über den aktuellen Spielverlauf jeder Partie. Die Live-Daten wurden während der Partie auf Infoscreens und dynamischen Creatives auf Digital Out-of-Home ausgespielt. (Kreation: Thorn Werbeagentur; Media: Kinetic Worldwide Germany)

Welche Kampagne tatsächlich mit der PlakaDiva 2018 ausgezeichnet wird, entscheidet sich am 16. Mai in Hamburg. Nach dem Kongress (Motto: The new Out of Home – Aussenwerbung im digitalen Wandel) geht dort am Abend im Cruise Center Altona die Preisverleihung über die Bühne.

By |2018-03-15T12:12:38+00:00März 15th, 2018|Categories: Allgemein, Unternehmen|Tags: , , , , |0 Comments

About the Author:

Helmut van Rinsum
Helmut van Rinsum begleitet als Fachjournalist seit vielen Jahren die Medienbranche. Er arbeitet zudem als Kommunikationsberater und ist Herausgeber des wöchentlichen Newsletters "Künstliche Intelligenz im Marketing".

Leave A Comment